Around Lake Tahoe

Lake Tahoe erinnert mich immer ein bisschen an den Bodensee zu Hause und vielleicht ist das der Grund, warum ich ihn so unheimlich gerne mag. Er liegt zur Hälfte in Kalifornien und zur Hälfte in Nevada und man braucht von der Bay Area ungefähr vier Stunden dorthin. Die Fahrt lohnt sich auf jeden Fall, selbst wenn man nur ein Wochenende Zeit dafür hat.


Unterkunft

Bildschirmfoto 2017-08-27 um 19.34.40

Wir haben ein wunderschönes Plätzchen zum Übernachten gefunden: das Basecamp Hotel, das im Stil eines echten urigen Basecamps aufgemacht ist. Es gibt insgesamt drei Standorte dieses Hotels und wir waren in Tahoe City untergebracht. Die Liebe zum Detail findet man überall: Sei es im Aufenthaltsbereich mit den riesigen Ledersofas, in den Zimmern mit kleinen Gaslämpchen oder draußen an der Feuerstelle. Man fühlt sich einfach richtig wohl hier und das Beste: sobald man die Straße überquert hat, steht man quasi mit den Füßen im Lake Tahoe.

651af139711a1477b4908bd11aa067a5--tahoe-hotels-hotels-in

Bei einem anderen Besuch mussten wir auf Carson City ausweichen, einer etwas größeren Stadt in Nevada, da alles direkt am See ausgebucht war. Das würde ich aber wirklich nur machen, wenn man sonst nichts anderes bekommt. Direkt am Lake Tahoe zu übernachten ist einfach viel angenehmer und schöner.


Stopps um den See

fullsizeoutput_260c

Man braucht mit dem Auto circa zwei Stunden reine Fahrtzeit, um Lake Tahoe einmal zu umrunden. Das sollte man sich allerdings nicht als Ziel setzen, da es auf der Strecke ein paar schöne Fleckchen gibt, an denen man auf jeden Fall anhalten sollte.

Die Route beginnt im Norden und wandert dann im Uhrzeigersinn einmal um den See herum:

norden-im-kompass-ios-7-schnittstelle-symbol_318-38988

Kings Beach

UNADJUSTEDNONRAW_thumb_3e8Dieser Strand ganz oben im Norden ist ein sehr bekannter und daher im Sommer auch immer gut besuchter Spot. Man kann hier verschiedene Wassersportgeräte ausleihen und damit den See erkunden. Im glasklaren Wasser kann man auch super schwimmen, auch wenn es einige Überwindung kostet, da es eine ordentliche Abkühlung ist – und das obwohl Kings Beach von den frühen Morgenstunden bis in den späten Nachmittag in der Sonne liegt. Es gibt einen kleinen Ortskern, den man direkt vom Parkplatz aus erreicht mit ein paar kleinen Läden und Restaurants. Davon gibt es um den Lake Tahoe nicht allzu viele, also sollte man sich hier eindecken, bevor man sich auf den weiteren Weg begibt.

20161105_110234

Crystal Bay

20161105_115304Dieser Ort liegt direkt neben der Bucht von Kings Beach (hinter der Landzunge, die die Grenze zwischen Kalifornien und Nevada kennzeichnet) und ist ein Muss, denn hier entstehen alle Postkartenmotive von Lake Tahoe.

MFfthkF9Rwqd2Lrz6%Tv4Q_thumb_3e0Es gibt hier keinen großen Parkplatz, doch man sieht es bereits von der Straße aus, wenn man darauf achtet. Man wandert über riesige weiße Steine bis direkt ans Wasser, sucht sich dann eine ganz besonders bequeme Fläche auf den Steinen aus und kann dann stundenlangen mitten in der Natur liegen, abschalten und genießen.

Daran angrenzend befindet sich das kleine Städtchen Incline Village, in dem es auch ein paar Übernachtungsmöglichkeiten gibt. Außerdem merkt man schnell, dass man die Grenze zu Nevada überquert hat, da an jeder Ecke Casinos dazu einladen, ein kleines Vermögen loszuwerden – oder natürlich zu gewinnen!

UNADJUSTEDNONRAW_thumb_3df

Sand Harbor

Dieser kleine Strandabschnitt liegt am Rand der Crystal Bay. Man kann hier wunderbar schwimmen, kayaken, Stand-up-paddeln, oder sogar tauchen. Man hat einen atemberaubenden Blick auf die angrenzenden Berge auf der anderen Seite des Sees und sieht und hört einfach nichts anderes als die Natur.

UNADJUSTEDNONRAW_thumb_60b

Außerdem gibt es hier einen befestigten Weg aus Holzplatten, auf dem man um die kleine Landzunge herumlaufen kann und dann an einem ähnlich traumhaften Postkartenspot in der Crystal Bay vorbeikommt.

osten-ios-7-schnittstelle-symbol_318-39028

Glenbrook Bay/ Zephyr Cove

Man fährt nun vom Norden auf dem Highway 28 am östlichen Ufer des Lake Tahoe entlang. Dort gibt es weitere Buchten, Glenbrook Bay und Zephyr Cove, die wir allerdings nicht angefahren haben, da sie sich den anderen Buchten sehr ähneln sollen. Wer das Gegenteil behaupten kann- bitte melden!

suden-kompass-ios-7-schnittstelle-symbol_318-39091

South Lake Tahoe

Foto 05.11.16, 10 56 47
Nach einer Stunde Fahrtzeit vom Norden aus kommt man dann schließlich am südlichen Ende an: der Stadt South Lake Tahoe. Sie ist eine kleine Touristenhochburg, in der man alles Mögliche shoppen kann: Vom Bikini bis zur Skiausrüstung (die Berge Tahoes sind im Winter Kaliforniens berühmte Skipisten!), von der Sonnenbrille bis zum dicken Pullover. Dazwischen findet man ein paar leckere Restaurants und auch wieder ein bisschen lebendige Abwechslung nach der naturreichen und ruhigen Strecke um den See. Hier befinden sich auch sehr viele Hotels und Lodges, unter anderem auch ein Standort des Basecamp Hotels.

westen-ios-7-schnittstelle-symbol_318-39086

 

Rainbow Walk

Dieser kleine Spaziergang am westlichen Ende von South Lake Tahoe führt zum Taylor Creek Visitor Center, in dem es ein Amphitheater mit regelmäßigen Veranstaltungen und einen Rundgang durch Lake Tahoes größte Wiesen- und Sumpflandschaft gibt. Man kann hier zusammen mit einem Ranger herumlaufen und Wissenswertes rund um die Entstehung des Sees erfahren. Außerdem kommt man in der ‚Stream Profile Chamber‘ mit dem Fluß Taylor Creek in Berührung. Wenn man Kinder dabei hat, sollte man diesen Halt auf jeden Fall einplanen. Ansonsten weckt man eben das Kind in sich!

Emerald Bay

Folgt man dem Highway 89 nun in Richtung Westen, kommt man nach circa 20 bergigen Kilometern zu einer engen Bucht, in der sich die einzige, winzig kleine Insel des ganzen Sees befindet: Fannette Island.

UNADJUSTEDNONRAW_thumb_67d

Hier lohnt sich auf jeden Fall ein etwas längerer Stopp, da es einen befestigten Wanderweg nach unten bis zum Strand der Bucht gibt, an der man sich in den Sommermonaten Kayaks ausleihen und zur Insel paddeln kann. Der sogenannte „Vikingsholm-Trail“ ist 1.9 Meilen lang und bequem zu laufen, auch wenn man auf dem Rückweg ein paar Höhenmeter (400 ft) überwinden muss. Am Ende kann man dann gegen eine kleine Gebühr die alte Vikingholm-Burg besichtigen oder sich einfach an den Strand legen und entspannen. Am besten packt man sich ein leckeres Picknick ein, da es dort unten nichts gibt außer Wasser, Wald und Sand.

Collage Fannette Island

Sugar Pine Point State Park

Ungefähr auf halber Strecke im Westen befindet sich diese Bucht, die -wie der Name bereits vermuten lässt- von Pinienbäumen gesäumt ist. Auch hier ist das Wasser glasklar, der Strand geht sehr flach in den See und es gibt dank der Bäume auch viele schattige Plätze.

Foto 05.11.16, 10 54 13

Tahoe City

fe6bbb14-112f-4549-aac8-176a9df71852.c6Und so schnell ist man am letzten Punkt der Route angekommen, dem kleinen Städtchen Tahoe City. Im Winter ist hier alles mit Skifahrern und Snowboarden bevölkert und im Sommer ist es einfach ein kleines 1500-Seelen-Örtchen mit unglaublichen 300 Sonnentagen pro Jahr. Hier oder in South Lake Tahoe finden auch regelmäßig große Feuerwerke statt, so beispielsweise an allen bekannten amerikanischen Feiertagen.


Ich würde für diesen Trip ein bis zwei Übernachtungen empfehlen, je nachdem wieviel Zeit man sich für die einzelnen Stopps nehmen will. Es gibt noch zahlreiche weitere Wanderwege, von denen man eine tolle Sicht auf den See und die umliegende Umgebung hat. Der perfekte Ort, um auf einem Roadtrip durchs Land ein bisschen abzuschalten oder auch, um ein bisschen dem Alltag im Silicon Valley zu entfliehen.

UNADJUSTEDNONRAW_thumb_60c

Ein Kommentar Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s