California’s central coast

Wenn man einen Roadtrip durch Kalifornien plant, stehen meist Orte wie San Francisco, Los Angeles, Las Vegas oder San Diego auf dem Programm. Für kleinere Orte bleibt leider oft keine Zeit. Umso mehr genieße ich es nun, mich einfach ins Auto zu setzen und übers Wochenende neue Flecken zu entdecken, an denen man normalerweise vorbeifahren würde.

highway 1Folgt man dem berühmten Highway 1, der wohl bekanntesten Strecke durch den Bundesstaat, kommt man auf halber Strecke zwischen San Francisco und Los Angeles vorbei an Pismo Beach, Oceano und San Luis Obispo.

Leider ist die malerische Route derzeit aufgrund der schlimmen Regenfälle Anfang des Jahres teilweise gesperrt, sodass man nun auf dem nicht so schönen und leider auch nicht weniger befahrenen Highway 101 ausweichen muss. Geht etwas schneller (wenn zur Abwechslung mal kein Stau ist), aber leider ohne Aussicht.


Pismo Beach

DSC01287

Der 8000-Seelen-Ort Pismo Beach ist ein Teil der „5 cities area“, die eigentlich nur aus drei Örtchen bestehen: Pismo Beach, Grover Beach und Arroyo Grande.

Wie der Name schon sagt, besteht Pismo Beach hauptsächlich aus einem kilometerlangen Strand, der auf beiden Seiten von Klippen begrenzt wird. Mittelpunkt ist die Pismo Pier, auf der man noch ein Stückchen weiter ins Meer laufen kann. Brücke

Die Wellen an diesem Strand eignen sich perfekt zum Surfen, daher kann man viele Surfer und welche, die es noch werden wollen, stundenlang beim Wellenreiten beobachten. Außerdem fand an diesem Wochenende gerade einen Kitesurf-Wettbewerb statt, sodass das Meer mit vielen bunten Segeln bedeckt war.

DSC01300

Mein Tag begann allerdings nicht am Strand, sondern in einem tollen Yogastudio nur einen Block entfernt. Im „Harmony House Yoga“ konnte man mit einer Stunde Hatha Yoga (18 $ für eine Drop in class) perfekt in den Tag starten und sich danach im „Honeymoon Café“ ein leckeres Frühstück gönnen.

yoga

Danach braucht man eigentlich nur noch ein gutes Buch, ein Strandtuch, Sonnenbrille und Sonnencreme, um für ein paar Stunden alles um sich herum zu vergessen.

DSC01294

 


San Luis Obispo

Dieses kleine Städtchen mit circa 45000 Einwohnern heißt übersetzt ‚der heilige Bischof Luis‘ und liegt etwas weiter im Landesinneren. Man kann dort schön entlanglaufen, auf der Einkaufsstraße shoppen gehen oder einen Kaffee trinken oder auch abends gut essen gehen. Man fährt von Pismo Beach ungefähr 20 Minuten dorthin.

san luis oispo

Viele pilgern aber auch wegen der berühmten Kirche, der ‚Mission San Luis Obispo‘ dorthin. Sie wurde im Jahre 1772 erbaut und ist noch sehr gut erhalten. Hinter der Kirche befindet sich ein kleiner Park und die Gottesdienste am Wochenende sind nicht nur von Einheimischen, sondern auch von vielen Touristen gut besucht.

mission san luis obispo


Oceano

UNADJUSTEDNONRAW_thumb_15e8

Übernachtet habe ich wieder einmal in einem AirBnB, das ich nur weiterempfehlen kann. Ich hatte ein Privatzimmer mit eigenem Badezimmer für 50$ die Nacht. Es liegt nicht direkt in Pismo Beach, sondern in Oceano, einem kleinen Stadtteil davon, was mit dem Auto nur circa fünf Minuten entfernt voneinander ist.

dunes

Bekannt ist Oceano für seine Dünen. Diese sind so weitläufig, dass man sich vorkommt wie mitten in der Wüste. Mit dem kleinen Unterschied, dass hinter den Dünen direkt das Meer wartet.

Ich bin erst relativ spät abends dorthin gefahren, was allerdings eine sehr gute Entscheidung war, da ich deshalb sowohl die sonnenbestrahlten Dünen sehen, als auch einen atemberaubenden Sonnenuntergang beobachten konnte. Ich war fast alleine dort, nur ab und zu kamen Spaziergänger des nahe gelegenen Campingplatzes vorbei. Ein wirklich unvergessliches Erlebnis, zu sehen, wie die Sonne innerhalb einer halben Stunde untergeht und dabei die Farben des Himmels von einem hellen Blau, über bunte Lila- und Rosatöne in ein sattes Orange taucht und schließlich verschwindet.

DSC01422.png


Ein Überblick

Map

Pismo Beach liegt ca. 400 km von San Francisco und ca. 300 km von Los Angeles entfernt. Wenn man diese lange Strecke also nicht auf einmal fahren möchte, bietet sich ein Stopp in Pismo Beach wirklich hervorragend an.

Auf dem Weg befinden sich außerdem zwei Premium Outlet Center (Gilroy und Pismo Beach), die man anfahren kann, wenn man nach stundenlangem Stau einfach etwas anderes sehen muss als die Straße 🙂

 

Doch auch für einen kleinen Wochenendtrip mit viel Yoga und noch viel Meer bietet sich diese Gegend ganz besonders gut an.

DSC01427

 

 

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Sabine sagt:

    Pismo Beach war auch eines meiner Highlights auf dem Weg Richtung Süden….! Wirklich traumhaft!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s